Wie ist der ORF-Beitrag für Unternehmen ab 2024 geregelt?

 

Im ORF-Beitrags-Gesetz 2024 ist auch die Erhebung eines ORF-Beitrages für Unternehmen geregelt. Jeder Unternehmer hat je Gemeinde, in der zumindest eine Betriebsstätte liegt, für die der Unternehmer im vorangegangenen Kalenderjahr Kommunalsteuer entrichten musste, den ORF-Beitrag zu entrichten. Unternehmer, die keine Kommunalsteuer zu entrichten haben, haben daher auch keinen ORF-Beitrag zu entrichten.

Bemessungsgrundlage für die Staffelung des ORF-Beitrages ist die Summe der Arbeitslöhne im Sinne des Kommunalsteuergesetzes, die im vorangegangenen Kalenderjahr an Dienstnehmer der in der Gemeinde gelegenen Betriebsstätten gewährt worden sind.

Die Höhe des ORF-Beitrags beträgt je Kalendermonat bei einer Bemessungsgrundlage:

  1. bis € 1,6 Millionen einen ORF-Beitrag;
  2. bis € 3 Millionen zwei ORF-Beiträge;
  3. bis € 10 Millionen sieben ORF-Beiträge;
  4. bis € 50 Millionen zehn ORF-Beiträge;
  5. bis € 90 Millionen zwanzig ORF-Beiträge;
  6. über € 90 Millionen fünfzig ORF-Beiträge.

Je Kalendermonat sind von einem Unternehmer maximal 100 ORF-Beiträge zu entrichten.

Der Beginn der Beitragspflicht (Anmeldung) und das Ende der Beitragspflicht (Abmeldung) sowie eine Änderung der persönlichen Daten sind vom Beitragsschuldner zu melden. Kommt man den Meldepflichten des ORF-Beitragsgesetzes nicht nach, so drohen Strafen bis zu € 2.180,00.

Weitere Bestimmungen sind zu beachten. Eine Liste von Fragen und Antworten zum ORF-Beitrag findet sich unter www.gis.at.

 

 

kontakt

Moritschstraße 11
A-9500 Villach

T +43-4242-27054
F +43-4242-27054-21
E office@datex.at

 

 

unsere kanzlei

Unsere Bürozeiten
Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

 

  • APPgruppe

Standorte
Team
Karriere
APPtodate
APPtowork

mehr erfahren

Warum benötigt Ihr Unternehmen eine Kostenrechnung?
Warum benötigt Ihr Unternehmen eine Kostenrechnung?   Eine fundierte Kostenrechnung bietet nicht nur Einblicke in die finanzielle Gesundheit...
Wallbox beim Dienstnehmer für das E-Firmenauto: Ist ein Sachbezug zu versteuern?
Wallbox beim Dienstnehmer für das E-Firmenauto: Ist ein Sachbezug zu versteuern?   Stellt die Arbeitgeberin bzw. der Arbeitgeber der...
Grundbuchseintragungsgebühr: Befreiung bei dringendem Wohnbedürfnis möglich
Grundbuchseintragungsgebühr: Befreiung bei dringendem Wohnbedürfnis möglich   Der Nationalrat hat eine temporäre Befreiung von Gebühren für...
Erhöhung der Freigrenze für Arbeitgeberzuschüsse zur Kinderbetreuung
Erhöhung der Freigrenze für Arbeitgeberzuschüsse zur Kinderbetreuung   Um Eltern im Rahmen der Kinderbetreuung zu entlasten, wurden im Zuge des...
Was ändert sich steuerlich bei Gebäudeabschreibung und -sanierung?
Was ändert sich steuerlich bei Gebäudeabschreibung und -sanierung?   Eine kürzlich erfolgte Änderung des Einkommensteuergesetzes sieht...
Wie wurden die Mindestangaben des Dienstzettels erweitert?
Wie wurden die Mindestangaben des Dienstzettels erweitert? Der österreichische Gesetzgeber hat in Umsetzung der EU-Richtlinie über transparente und...
Wie kann Mitarbeiterloyalität auch in Kleinunternehmen gefördert werden?
Wie kann Mitarbeiterloyalität auch in Kleinunternehmen gefördert werden?   Welche Tipps gibt es, um Mitarbeiter in Kleinunternehmen langfristig...
Ist der Vorsteuerbetrag aus Anzahlungen zu berichtigen, wenn eine Leistung nicht ausgeführt wurde?
Ist der Vorsteuerbetrag aus Anzahlungen zu berichtigen, wenn eine Leistung nicht ausgeführt wurde?   Ergänzungen durch die letzte Wartung der...
Wie hoch sind die Zuverdienstgrenzen beim Kinderbetreuungsgeld in 2024?
Wie hoch sind die Zuverdienstgrenzen beim Kinderbetreuungsgeld in 2024?   Beachtung der unterschiedlichen Zuverdienstgrenzen bei den beiden...
Betriebskindergärten: Was hat sich bezüglich der Lohnsteuerbefreiung ab 2024 geändert?
Betriebskindergärten: Was hat sich bezüglich der Lohnsteuerbefreiung ab 2024 geändert?   Kein Sachbezug bei kostenlosem oder vergünstigtem...
de_DE_formalGerman