Was bewirkt die Inflationsanpassung beim

Einkommensteuertarif für 2024?

 

Wie bereits im Vorjahr beschlossen, wurden heuer per Verordnung die Einkommensteuertarifstufen sowie diverse Absetzbeträge um zwei Drittel der Inflation angehoben. Für das letzte Drittel wird mit dem sogenannten Progressionsabgeltungsgesetz 2024 (PrAG 2024) das Einkommensteuergesetz geändert. Mit diesem Gesetz sollen unter anderem die Tarifgrenzen der ersten bis vierten Tarifstufe in jeweils unterschiedlichem prozentuellen Ausmaß an die Inflationsrate angepasst werden.

 

Daraus ergeben sich folgende Tarif-stufen für 2024:

 

Tarifstufen 2023 in €

Tarifstufen 2024 in €

Steuersatz

0,00 bis 11.693,00

0,00 bis 12.816,00

0 %

über 11.693,00 bis 19.134,00

über 12.816,00 bis 20.818,00

20 %

über 19.134,00 bis 32.075,00

über 20.818,00 bis 34.513,00

30 %

über 32.075,00 bis 62.080,00

über 34.513,00 bis 66,612,00

2024: 40 %

2023: 41 %*

über 62.080,00 bis 93.120,00

über 66.612,00 bis 99.266,00

48 %

über 93.120,00 bis 1 Mio.

über 99.266,00 bis 1 Mio.

50 %

über € 1 Mio.

über € 1 Mio.

55 %

* Mischtarif

 

Auch diverse Absetzbeträge samt der SV-Rückerstattung sowie mit diesen in Zusammenhang stehende Grenzbeträge für Einschleifungen wurden erhöht.

Das Progressionsabgeltungsgesetz 2024 lag bei Drucklegung dieses Artikels als Regierungsvorlage vor und kann sich noch ändern. Die weitere Gesetzeswerdung bleibt abzuwarten.

 

kontakt

Moritschstraße 11
A-9500 Villach

T +43-4242-27054
F +43-4242-27054-21
E office@datex.at

 

 

unsere kanzlei

Unsere Bürozeiten
Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

 

  • APPgruppe

Standorte
Team
Karriere
APPtodate
APPtowork

mehr erfahren

Warum benötigt Ihr Unternehmen eine Kostenrechnung?
Warum benötigt Ihr Unternehmen eine Kostenrechnung?   Eine fundierte Kostenrechnung bietet nicht nur Einblicke in die finanzielle Gesundheit...
Wallbox beim Dienstnehmer für das E-Firmenauto: Ist ein Sachbezug zu versteuern?
Wallbox beim Dienstnehmer für das E-Firmenauto: Ist ein Sachbezug zu versteuern?   Stellt die Arbeitgeberin bzw. der Arbeitgeber der...
Grundbuchseintragungsgebühr: Befreiung bei dringendem Wohnbedürfnis möglich
Grundbuchseintragungsgebühr: Befreiung bei dringendem Wohnbedürfnis möglich   Der Nationalrat hat eine temporäre Befreiung von Gebühren für...
Erhöhung der Freigrenze für Arbeitgeberzuschüsse zur Kinderbetreuung
Erhöhung der Freigrenze für Arbeitgeberzuschüsse zur Kinderbetreuung   Um Eltern im Rahmen der Kinderbetreuung zu entlasten, wurden im Zuge des...
Was ändert sich steuerlich bei Gebäudeabschreibung und -sanierung?
Was ändert sich steuerlich bei Gebäudeabschreibung und -sanierung?   Eine kürzlich erfolgte Änderung des Einkommensteuergesetzes sieht...
Wie wurden die Mindestangaben des Dienstzettels erweitert?
Wie wurden die Mindestangaben des Dienstzettels erweitert? Der österreichische Gesetzgeber hat in Umsetzung der EU-Richtlinie über transparente und...
Wie kann Mitarbeiterloyalität auch in Kleinunternehmen gefördert werden?
Wie kann Mitarbeiterloyalität auch in Kleinunternehmen gefördert werden?   Welche Tipps gibt es, um Mitarbeiter in Kleinunternehmen langfristig...
Ist der Vorsteuerbetrag aus Anzahlungen zu berichtigen, wenn eine Leistung nicht ausgeführt wurde?
Ist der Vorsteuerbetrag aus Anzahlungen zu berichtigen, wenn eine Leistung nicht ausgeführt wurde?   Ergänzungen durch die letzte Wartung der...
Wie hoch sind die Zuverdienstgrenzen beim Kinderbetreuungsgeld in 2024?
Wie hoch sind die Zuverdienstgrenzen beim Kinderbetreuungsgeld in 2024?   Beachtung der unterschiedlichen Zuverdienstgrenzen bei den beiden...
Betriebskindergärten: Was hat sich bezüglich der Lohnsteuerbefreiung ab 2024 geändert?
Betriebskindergärten: Was hat sich bezüglich der Lohnsteuerbefreiung ab 2024 geändert?   Kein Sachbezug bei kostenlosem oder vergünstigtem...
de_DE_formalGerman